Publica Logo

PUBLICA informiert Anpassung der technischen Parameter

PUBLICA informiert Anpassung der technischen Parameter

Was sollten Sie wissen?

Weshalb passt PUBLICA die technischen Parameter an?

Die zentrale Aufgabe jeder Vorsorgeeinrichtung – so auch von PUBLICA – ist es, die finanzielle Verpflichtung gegenüber den Versicherten und Rentenbeziehenden langfristig zu sichern. Obwohl PUBLICA in den letzten zwei Jahren an den Finanzmärkten vergleichsweise gute Renditen erzielen konnte, reichen – im Mehrjahresdurchschnitt – die Renditeerwartungen nicht aus, um den
Deckungsgrad zu stabilisieren. Die erfreulicherweise steigende Lebenserwartung, die bewirkt, dass die Renten heute im Durchschnitt länger ausbezahlt werden müssen als früher, spannt die finanzielle Situation zusätzlich an.  

Weshalb passt PUBLICA die technischen Parameter trotz guter Performance im Jahr 2017 an?

Wie gesagt: PUBLICA will ihre Sorgfaltspflicht vorausschauend und langfristig wahrnehmen. Einzelne gute Anlagejahre dürfen daher nicht als Massstab für die Zukunft genommen werden. Die letzte negative Rendite liegt nur drei Jahre zurück. Die langfristigen Renditeerwartungen sprechen für eine Senkung des technischen Zinssatzes.

Die Entscheidungsträger und ihre Beschlüsse


Die Kassenkommission PUBLICA
Die Kassenkommission ist das oberste Führungsorgan von PUBLICA. Sie ist zuständig für die Definition der Strategie und der Ziele von PUBLICA sowie für Aufsicht und Kontrolle. Die Kassenkommission legt unter anderem die technischen Parameter und die Anlagestrategie von PUBLICA fest. Sie erlässt die Reglemente, mit Ausnahme jener Vorsorgereglemente bzw. Vorsorgepläne, welche durch die paritätischen Organe der Vorsorgewerke festgelegt werden.

Beschlüsse der Kassenkommission
Die Kassenkommission PUBLICA hat am 25. Januar 2018 beschlossen, die technischen Parameter per 1. Januar 2019 den demografischen und wirtschaftlichen Verhältnissen anzupassen:

  • Der technische Zinssatz der offenen Vorsorgewerke wird auf 2 Prozent (bisher 2,75 Prozent) gesenkt.
  • Der technische Zinssatz der geschlossenen Vorsorgewerke wird auf 1,25 Prozent (bisher 2,25 Prozent) gesenkt.
  • Der Umwandlungssatz im Alter 65 wird neu 5,09 Prozent (bisher 5,65 Prozent) betragen.
  • Im gleichen Schritt vollzieht PUBLICA den Wechsel auf neue Rechnungsgrundlagen (BVG 2015, Periodentafeln).

Die Kassenkommission hat weiter beschlossen, die mit den neuen technischen Grundlagen verbundenen Leistungseinbussen bei der Übergangsgeneration angemessen abzufedern, so dass die Leistungseinbussen für die über 60-Jährigen im Schnitt maximal knapp 3 Prozent betragen. Die betroffenen Versicherten von PUBLICA sind im Mai 2018 mit einem persönlichen Schreiben informiert worden.

Die paritätischen Organe der Vorsorgewerke
Jedes Vorsorgewerk wird von einem paritätischen Organ geführt. Zu den Aufgaben der paritätischen Organe gehören insbesondere: die Verabschiedung der Vorsorgereglemente bzw. der Vorsorgepläne, die Festlegung der Verzinsung der Altersguthaben, die Entscheidung, ob die Renten an die Teuerung angepasst werden sowie die Einleitung von allfälligen Sanierungsmassnahmen.

Beschlüsse der paritätischen Organe
Alle Versicherten wurden vom paritätischen Organ ihres Vorsorgewerks oder von ihrem Arbeitgeber darüber informiert, wie ihr jeweiliges Vorsorgewerk die Leistungseinbussen, die aus der Anpassung der technischen Parameter resultieren, teilweise kompensieren will.

Ihre (neue) persönliche Vorsorgesituation


Der persönliche Vorsorgeausweis
Ihre detailliert dargestellte, auf der Basis der neuen technischen Parameter berechnete, individuelle Vorsorgesituation werden Sie dem «Vorsorgeausweis 2019» entnehmen können. Sie werden Ihren ausführlich erläuterten «Vorsorgeausweis 2019» im ersten Quartal des nächsten Jahres von PUBLICA erhalten.

Die Übergangsgeneration
Sind Sie am 1. Januar 2019 60-jährig oder älter, dann gehören Sie zur Übergangsgeneration und hätten die Möglichkeit, vorzeitig in Pension zu gehen. Versicherte der Vorsorgewerke «angeschlossene Organisationen» und «Trasse Schweiz AG» haben diese Möglichkeit bereits ab Alter 58. Sie haben von uns im Mai 2018 ein persönliches Schreiben erhalten, dem Sie Ihre individuelle Vorsorgesituation ab 1. Januar 2019 entnehmen können. Somit verfügen Sie rechtzeitig über wichtige Grundlagen, um eine allfällige Kündigung vor der Anpassung der technischen Parameter fristgerecht einreichen zu können.   

Umwandlungssatz und Rente


Mit dem Umwandlungssatz wird die Höhe der jährlichen Rente berechnet. Zu diesem Zweck wird der Umwandlungssatz mit dem Alters­guthaben per Zeitpunkt der Pensionierung multipliziert.

Beispiel
Frau Felicitas Muster lässt sich mit 64 Jahren und einem Altersguthaben von CHF 690’000 pensionieren. Das Altersguthaben multipliziert mit dem Umwandlungssatz (CHF 690’000 x 5,09 Prozent) ergibt für
Frau Felicitas Muster eine jährliche Rente von CHF 35’121.

Wann ist der richtige Pensionierungs­zeitpunkt?

Wenn Sie vor der Anpassung der technischen Parameter in Pension gehen könnten und nicht wissen, ob für Sie eine Pensionierung vor oder nach der Anpassung der technischen Parameter vorteilhafter ist, lesen Sie das Schreiben von PUBLICA, welches Sie im Mai 2018 erhalten haben. Es hilft Ihnen bei der Beantwortung dieser entscheidenden Frage weiter.

Persönliche Auskünfte

Weitere Auskünfte erhalten Sie selbstverständlich auch von Ihrer Ansprechperson bei PUBLICA. Die entsprechenden Koordinaten finden Sie auf unserer Website publica.ch oder auf Ihrem persönlichen Vorsorgeausweis. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir konkrete Rentenberechnungen im Jahr 2018 mit Priorität für Versicherte ab Alter 55+ vornehmen.

Wo erfahren Sie mehr?

Auf unserer Website publica.ch/Anpassung der technischen Parameter

In unseren Kundenmagazinen «Die Vorsorge»

Bei Ihrem Arbeitgeber / paritätischen Organ

Welche Umwandlungssätze gelten ab 1. Januar 2019?

Alter Neuer
Umwandlungssatz (%)
Alter
Umwandlungssatz (%)
58 4,26 4,80
59 4,37 4,90
60 4,47 5,01
61 4,58 5,12
62 4,70 5,24
63 Männer 4,83 5,37
63 Frauen 4,90 5,45
64 Männer 4,96 5,51
64 Frauen 5,09 5,65
65 5,09 5,65
66 5,24 5,82
67 5,40 5,98
68 5,58 6,16
69 5,76 6,35
70 5,96 6,56

Pensionskasse des Bundes
PUBLICA

Eigerstrasse 57
3007 Bern
Schweiz

PUBLICA hat eine gesetzliche Informationspflicht gegenüber den Versicherten und Rentenbeziehenden. Aus diesem Grund werden wir Ihnen auch in Zukunft jede Ausgabe unseres E-Magazins zustellen. Das E-Magazin von PUBLICA erscheint zweimal jährlich.