Publica Logo

Nr. 2 – 2019 Editorial

Nr. 2 – 2019 Editorial

Eigenverantwortung

Dieter Stohler

Direktor PUBLICA

Liebe Leserin, lieber Leser

Kennen Sie Artikel 6 unserer Bundesverfassung? Dort steht der bedeutende Satz: «Jede Person nimmt Verantwortung für sich selber wahr und trägt nach ihren Kräften zur Bewältigung der Aufgaben in Staat und Gesellschaft bei». Ich muss oft an diesen Satz denken, denn er verpflichtet mich und uns alle, unseren Beitrag an das Ganze zu leisten – «nach unseren Kräften». Ich meine, dass es aktueller und herausfordernder denn je ist, eine gute Balance zu finden zwischen dem, was ich selbst leisten und beitragen kann, und dem Beziehen von Leistungen des Staates. Wie weit geht die individuelle Eigenverantwortung und wo sollen staatliche Vorschriften Platz greifen? Jede Gesellschaft muss sich diese Fragen immer wieder neu stellen und nach Antworten suchen. Sie, liebe PUBLICA-Versicherte und -Rentenbeziehende, setzen oder setzten sich von Berufes wegen für das Gemeinwohl ein, wofür Sie – mit Blick auf Art. 6 der Bundesverfassung – für mich eine Vorbildrolle einnehmen.

Auch das Berufsvorsorgerecht und die Pensionskassen beschäftigen sich mit dem Spagat zwischen Individualität und Kollektivität. Welche Solidaritäten sind gewollt, welche nicht? Soll z. B. der Umwandlungssatz für Ledige und für Verheiratete gleich hoch sein? Oder sollen, nebst den bestehenden Wahlmöglichkeiten beim Alterssparen und beim Kapitalbezug, noch zusätzliche Wahlfrei­heiten eingebaut werden, wie z. B. die Wahl der Hinterlassenenleistungen? Alles hat zwei Seiten: Mehr Wahlfreiheit kommt den individuellen Bedürfnissen der Versicherten entgegen, sie bewirken aber oft einen Abbau der Solidarität und der Kollektivität, mit entsprechenden finanziellen Folgen für einzelne Gruppen. Was hat wann Priorität? Es gilt, die Vorsorgepläne immer wieder eigenverantwortlich neu einzujustieren, im Rahmen der sozialpartnerschaftlichen Gestaltungsfreiheit.

Apropos Eigenverantwortung: Unsere Gremien haben das Thema der nachhaltigen, verantwortungsbewussten Vermögensanlagen vertieft an die Hand genommen und die Analyse von Umwelt- und gesellschaftlichen Risiken sowie von Risiken der Unternehmensführung in den Anlageprozess integriert. Nicht aus politischer Opportunität, sondern um den Auftrag, nachhaltige Rentenleistungen auch für künftige Generationen zu erbringen, bestmöglich zu erfüllen. Lesen Sie dazu unser Fokusthema.

Erst recht zur Adventszeit sind wir alle eingeladen, unser Engagement für die Gesellschaft zu überprüfen und eventuell zu erhöhen; aber auch die eigene Vorsorge nicht zu vernachlässigen: Dazu gehört bekanntlich nicht nur das Finanzielle, sondern auch die gesundheitliche, geistige und soziale Vorsorge. Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit, frohe Festtage und ein engagiertes 2020!

Dieter Stohler
Direktor PUBLICA

Pensionskasse des Bundes
PUBLICA

Eigerstrasse 57
3007 Bern
Schweiz

PUBLICA hat eine gesetzliche Informationspflicht gegenüber den Versicherten und Rentenbeziehenden. Aus diesem Grund werden wir Ihnen auch in Zukunft jede Ausgabe unseres E-Magazins zustellen. Das E-Magazin von PUBLICA erscheint zweimal jährlich.