Publica Logo

PUBLICA informiert Ziele der Delegiertenversammlung

PUBLICA informiert Ziele der Delegiertenversammlung

So will Marcel Wüthrich die Delegiertenversammlung 
wirksamer machen

Foto DV

Die Delegiertenversammlung von PUBLICA zählt 80 Mitglieder.

Mit dem PUBLICA-Gesetz, das im Jahr 2008 in Kraft gesetzt wurde, ist auch die Delegiertenversammlung entstanden. Sie setzt sich aus 80 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern aller bei PUBLICA angeschlossenen Arbeitgebenden zusammen und ist in drei Wahlkreise unterteilt.

Die Zahl der Delegierten pro Wahlkreis errechnet sich nach dem Anteil des Deckungskapitals der einzelnen Vorsorgewerke am gesamten Deckungskapital von PUBLICA: 

Wahlkreis I: Bund: 60 Sitze 
Wahlkreis II: dezentrale Bundesverwaltung (inkl. ETH-Bereich): 17 Sitze 
Wahlkreis III: angeschlossene Organisationen: 3 Sitze

Die wichtigste Aufgabe der Delegiertenversammlung ist die Wahl der Vertretung der acht Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in die Kassenkommission PUBLICA, das oberste Führungsorgan der Pensionskasse des Bundes. Zudem wählen die Delegierten des Wahlkreises I alle vier Jahre das paritätische Organ des Vorsorgewerkes Bund. Die Direktion PUBLICA informiert die Delegiertenversammlung jährlich über den Geschäftsverlauf der Sammeleinrichtung PUBLICA. Die Delegiertenversammlung hat das Recht, Anträge an die Kassenkommission zu stellen. Die Mitglieder sind somit das Sprachrohr der Arbeitnehmenden und erhalten die Möglichkeit, die Interessen der versicherten Personen zu transportieren. Durch den institutionalisierten ­Kontakt zwischen dem Präsidium der Delegiertenversammlung sowie der Direktion von PUBLICA werden Informationen transparent und konstruktiv ausgetauscht. Die Delegiertenversammlung ist schon nur deshalb ein zentrales Organ, weil sie so als Bindeglied zwischen Kassenkommission und tausenden versicherten Personen agiert. Die Liste aller Delegierten finden Sie unter Mitglieder.

Die nächsten Wahlen für die Delegiertenversammlung finden im November 2024 statt. Im darauffolgenden Jahr wird die sich die Kassenkommission neu konstituieren. 

Drei Fragen an Marcel Wüthrich

Warum haben Sie sich für das Präsidium der DV zur Verfügung gestellt?

Ich war seit dem Jahr 2017 Mitglied der Delegiertenversammlung von PUBLICA. Als Präsident der DV verstehe ich mich nun als Brückenbauer zwischen den Delegierten, der Kassenkommission, den paritätischen Organen und dem Betrieb von PUBLICA.

Was möchten Sie mit «Ihrer» Delegiertenversammlung bewegen?

In erster Linie möchte ich die Delegierten motivieren, ihre Mitwirkungsmöglichkeit zu nutzen. Die Pensionskassenwelt ist komplex und umfasst verschiedene weitgreifende Themen, die die Versicherten beschäftigen. Diese möchte ich auf den Tisch bringen und gemeinsam Lösungen erarbeiten, die dann als Antrag an die Kassenkommission gestellt werden können. 

Welche Ziele möchten Sie in Ihrer ersten Amtszeit erreichen?

Die 80 Mitglieder der Delegiertenversammlung PUBLICA sollen ihre Wählerinnen und Wähler in den Departementen, Ämtern und Organisationen angemessen vertreten können. Dazu gehört bei jeder Delegiertenversammlung auch ein Inputreferat zu einem Thema der beruflichen Vorsorge als Wissenstransfer. Im Weiteren wünsche ich mir vermehrt Anträge aus der Basis, eine anschliessende konstruktive Diskussion und daraus folgend Anträge an unser oberstes Organ. Damit kann die Delegiertenversammlung Ihre Wirksamkeit stärken.

Pensionskasse des Bundes
PUBLICA

Eigerstrasse 57
3007 Bern
Schweiz

PUBLICA hat eine gesetzliche Informationspflicht gegenüber den Versicherten und Rentenbeziehenden. Aus diesem Grund werden wir Ihnen auch in Zukunft jede Ausgabe unseres E-Magazins zustellen. Das E-Magazin von PUBLICA erscheint zweimal jährlich.